Familienurlaub am Achensee!

Wo Genießer ins Schwärmen geraten:

Wer den Achensee besucht, findet den größten See Tirols umgeben von einer spektakulären Naturwelt. Am Tiroler Achensee, der sich wie ein Fjord zwischen Rofan- und Karwendelgebirge erstreckt, geraten Romantiker ins Schwärmen. Einmalig für die Region: Die Kombination aus See- und Schiffswanderung – zur Gaisalm geht es sowohl über das blaugrüne Wasser als auch über eine idyllische Route entlang des autofreien Westufers. Urlauber genießen die winterliche Märchenlandschaft bei ausgedehnten Spaziergängen, in den Langlaufloipen oder auf den Pisten und schätzen die ausgesuchte Gastfreundschaft.

©www.achensee.com

Achenkirch im Sommer

Das Dorf auf 932m Seehöhe in den Tiroler Bergen, eingebettet zwischen Krawendel- und Rofangebirge, liegt am größten See Tirols, dem Achensee.

Die Gegend bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten zum Urlauben – vom leichten Wandern bis zu hochalpinen Touren im Karwendel oder Rofan, vom Schwimm- oder Surfspaß im Achensee bis zum Mountainbiking. Auch Golfen kann hier auf zwei Golfplätzen ausgeübt werden. Das Sportlerherz schlägt schneller bei Tandem- oder Einzelflug mit dem Gleitschirm vom Rofan. Paragleiten vom Rofan ist äußerst beliebt. Kinder sowie Erwachsene besuchen den Hochseilgarten oder nutzen die Badebucht in Achenkirch.

Achenkirch im Winter

Das Schigebiet Christlum reicht von 930m bis auf 1.800m. Es bietet sich besonders als Familien-Schigebiet an, da es sehr übersichtlich ist. Dennoch gibt es Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Darum kommt auch der geübte Schifahrer auf seine Kosten.

In Achenkirch und in der gesamten Achenseeregion finden sich die bekanntesten Langlaufloipen Tirols. Mehr als 200 Loipenkilometer gibt es hier – somit Langlaufgenuss pur. Für den, der es mag, zählen Après-Ski zum täglichen Urlaubsrhythmus für andere ebenso gesellige Rodelabende, Schneeschuh- oder Fackelwanderungen.